Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

ER-Forschungsprojekt

Roman Bleier

DiXiT ER5 Researcher (05/2016-04/2017)

Roman Bleier studierte Geschichte und Religionswissenschaften an der Universität Graz. Während seines Studiums absolvierte er das Ergänzungsfach Informationsmodellierung am ZIM und im Anschluss ein Praktikum am Saint Patrick’s Confessio Hypertext Stack Projekt, einem Projekt der Royal Irish Academy in Dublin (www.confessio.ie). 2015 schloss Roman ein Ph.D. in ‘Digital Arts and Humanities’ am Trinity College Dublin ab und danach war er als CENDARI Visiting Research Fellow am Department for Digital Humanities des King’s College London und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am An Foras Feasa, dem Zentrum für Digitale Geisteswissenschaften in Maynooth tätig. Seit Mai 2016 arbeitet Roman als DiXiT ER Fellow am ZIM - ACDH.

Kanonisches Zitieren und persistente Adressierung in Digitalen Editionen

Romans DiXiT fellowship widmet sich der Erforschung von persistenter feingranularer Adressierung in digitalen Editionen. Schwerpunkt ist die Adressierung von interaktiven Elementen in digitalen Editionen. Ziel seiner Forschung ist es einerseits, einschlägige theoretische Forschungsansätze zu untersuchen, andererseits wird im Zuge seines Fellowships auch ein konkretes Projekt umgesetzt. Als ‘Case-Study’ wird er seine digitale Edition der Briefe des Heiligen Patrick in das digitale Assetmanagement System GAMS integriert (http://gams.uni-graz.at/) und die interaktiven Elemente mit persistenten Identifikatoren zu versehen.

Digitale Edition der Briefe des Heiligen Patrick

Saint Patrick, der berühmte irische Heilige, war eine historische Person, ein Missionar und Bischof im fünften Jahrhundert. Er ist auch bekannt als Autor von Briefen, und zwei seiner Briefe, die Confessio und die Epistola ad milites Corotici, sind uns bis heute überliefert. Diese beiden Texte sind in sieben mittelalterlichen Handschriften erhalten. Jedoch wurden diese Textzeugen mehrere Jahrhunderte nach Patricks Tod in verschiedenen Ländern kopiert und weisen beträchtliche Unterschiede auf. Die Erforschung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der einzelnen Textzeugen ist wichtig, da sie die zentrale Quelle für das Leben des Heiligen Patrick sind und einzigartige Zeugnisse für die Anfänge des Christentum in Irland schlechthin.

Roman arbeitet an einer neuen Edition von Patricks Briefen. Die Ausgabe basiert auf elektronischen Transkriptionen der Handschriften, die mit der Auszeichnungssprache TEI, einem Kodierungsstandard für geisteswissenschaftlichen Daten, strukturiert und mit Metadaten versehen wurden. Die neue Edition versucht die einzelnen Textzeugen und ihrer mittelalterlichen Textstruktur besser zugänglich zu machen.

Institutsleitung

Univ.-Prof. Dr.phil. M.A.

Georg Vogeler

Elisabethstraße 59/III, 8010 Graz



Institut

Elisabethstraße 59/III, 8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 5790


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.