Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Simulation von Handel und Verkehr in Kriegs- und Friedenszeiten der Antike

Donnerstag, 17.10.2019

Donnerstag, 17. Oktober und Freitag, 18. Oktober 2019:

Dieser Workshop möchte den Stand der Wissenschaft auf dem weiten Feld der Simulation antiken Handels und Verkehrs aufzeigen und darüber hinaus auftretende Herausforderungen benennen und interdisziplinär diskutieren.

Antiker Handel und Verkehr ist eines der zentralen Themen der Altertumswissenschaften und als solche fachübergreifend seit Beginn der Forschung im Fokus der Aufmerksamkeit. Lokalisierungen von Straßen, Berechnungen von Reisezeiten und Kapazitäten waren seit jeher fester Bestandteil der historischen Geographie, welche sich hierfür stets neuester Technologien bediente. Mit der zunehmenden Bedeutung der elektronischen Datenverarbeitung gewinnt hierbei in den letzten Jahren besonders in der Archäologie die Nutzung GIS-basierter Netzwerkanalysen zunehmend an Bedeutung. Doch stellen diese in ihrer statischen Herangehensweise an das Thema "antike Landschaft" nur sehr grobe Annäherungen an ein komplexes Feld dar. Eine Dynamisierung durch Simulation erscheint hier als Desiderat der Forschung. Dieser Workshop möchte den Stand der Wissenschaft auf dem weiten Feld der Simulation antiken Handels und Verkehrs aufzeigen und darüber hinaus auftretende Herausforderungen benennen und interdisziplinär diskutieren.
Simulation von Handel und Verkehr in Kriegs- und Friedenszeiten der Antike

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.