Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Using the Classical Language Toolkit

6. November 2019: Using the CLTK on the example of De re coquinaria and Germanic texts

In diesem Workshop wird das Classical Language Toolkit (CLTK) vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein Toolkit, das auf Pythons Natural Language Toolkit (NLTK) aufbaut und Funktionalitäten zur natursprachlichen Verarbeitung historischer Sprachen anbietet. Im Gegensatz zu modernen Sprachen liegen im Falle der klassischen Sprachen nur deutlich kleinere Korpora vor, was die automatische Verarbeitung erschwert. Hinzukommt der Umstand, dass die Rohdaten nicht notwendigerweise grammatikalisch und orthographisch normalisiert sind. Der Workshop zeigt die Möglichkeiten auf, die das CLTK zur Verfügung stellt, und bietet eine praktische Einführung in die Anwendung anhand des Beispiels von De re coquinaria. Der Fokus liegt besonders auf Latein, der Sprache, die im Toolkit als erste entwickelt wurde und wohl am besten erschlossen ist. Frühneuhochdeutsch soll als Anwendungsfall einer im Projekt noch weniger tief erschlossenen Sprache vorgestellt und die Übertragbarkeit des Toolkits auf diese diskutiert und erprobt werden.

Der Workshop wird auf das im Abstract genannte Textmaterial fokussieren, Interessierte sind aber prinzipiell willkommen! Von Akkadisch, Altgriechisch und Altnordisch, über Altenglisch, Mittelhochdeusch und Sanskrit bishin zu Urdu bietet das CLTK eine weite Auswahl an Sprachen an. Mehr Information über vertretene Sprachen finden Sie hier: http://docs.cltk.org/en/latest/. Es wird erwartet, dass Teilnehmende ihre eigenen Laptops mit Python-Installation mitbringen.

Institutsleitung

Univ.-Prof. Dr.phil. M.A.

Georg Vogeler

Elisabethstraße 59/III, 8010 Graz



Institut

Elisabethstraße 59/III, 8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 5790


Öffnungszeiten Büro und Bibliothek: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 9 bis 13 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.